Forschungsgemeinschaft Sachsen e.V.

Der Brief des Monats August 2005

Korrespondenzen zwischen Sachsen
und
Herzogtum Sachsen-Altenburg

Tarifzeitraum: 1836 – 1.8.1847 (Übernahme durch Königliche Sächsische Post)

1847 – einfacher Portobrief aus LUCCA, seit 1.8.1847 Königl. Sächs. Postbezirk
nach JENA im T.u.T. Postbezirk. Portoteilung 5 Neupfg. für Sachsen + 5 Neupfg.
für T.u.T. = 1 Ggr. Porto in Jena.

1839 – einfacher Frankobrief aus FALKENHAIN mit Postaufgabe in LUCCA, T.u.T. Postbezirk,
über LEIPZIG (Taxpunkt) nach BISCHOFFSWERDA, wo der Brief höchst pressant bestellt werden sollte.
Franko: 3/4 Ggr. Anteil für T.u.T. + 2 1/4 Anteil für Sachsen. Bestellgeld in Bischoffswerda 3 Pfg.